123, New Lenox Chicago, IL 60606
For a Free Consultation, Call 770-483-8640
Motten

Motten

Was tun wenn man Lebensmittelmotten und / oder Kleidermotten in der Wohnung hat? Motten sind kein direktes Gesundheitsrisiko für den Menschen, jedoch sind die Larven dieser Schädlinge für die Beschädigung und / oder den Verlust von Kleidung, Stoffen, Pelzen, Leder und Teppichen verantwortlich. Motten befallen weiterhin eine Vielzahl von Lebensmitteln wie Getreideprodukte, Schokolade, Trockenobst, Nüsse, Bohnen oder andere Vorräte und Waren, die danach nicht mehr zu verwenden sind.

Mottenbefall in Kleider- oder Wäscheschrank werden erst häufig entdeckt, wenn fliegende Motten im Zimmer sichtbar sind. Beschädigungen der Textilien sind zu diesem Zeitpunkt bereits durch den Fraß der Raupen eingetreten. Lebensmittelmotten verunreinigen Vorräte durch Fraßschäden sowie Kot-, Gespinst- und Häutungsreste. Zudem entsteht durch einen Befall Wärme und Feuchtigkeit und daher nicht selten gesundheitsschädliche Schimmelsporen.

Woran erkennt man einen Mottenbefall

Materialschädigende Motten:
  • Puppen, in denen die Larven sich zu Motten entwickeln
  • Seidene Röhrchen oder Hülsen, in denen die Mottenlarven lebten
  • Madenähnliche Larven (Raupen)
  • Ausgewachsene Motten (kriechen meistens anstatt zu fliegen

Achtung: Beschädigungen an Teppichen können auch von Larven der Pelzkäfer oder Wollkrautblütenkäfer hervorgerufen werden.

Vorratsschädigende Motten:
  • Feine Gespinste: spinnwebähnliche Fäden an Nahrungsvorräten
  • Versponnener Kot von Motten, Spinnfäden
  • Verklumpter Vorrat
  • Häutungsreste von Motten
  • Fraßspuren an Verpackungen
  • Lebende oder tote Exemplare

Gut zu Wissen: Erwachsenen Motten paaren sich und legen dann ihre Eier direkt im Substrat ab und Fressen sich nicht durch. Die sich daraus entwickelnden Larven müssen viel fressen, um zu wachsen und sich Verpuppen zu können, dabei entstehen die großen Schäden.

Jetzt Anrufen